Mein nächster Workshop zum Thema Sprache und Macht

„I hob an Judn gfiat. I woa a Opfer.“ So knapp umreißt Helmut Qualtinger als Herr Karl die große österreichische Lebenslüge der vergangenen achtzig Jahre. Wenige Worte, die das Seinsgefühl einer ganzen Gesellschaft für Jahrzehnte definieren. Vor rund hundert Jahren begleitete die Sprache des patriotischen Pathos in ganz Europa die Menschen in den Untergang. Und heute? Patriotismus ist wieder gefragt. Simple Antworten auf komplexe Fragen. Die Sprache der Macht ist oft einfach gehalten, verkürzt und bietet vermeintlich logische Lösungen.”

Die Grüne Sommerakademie 2017 wird sich mit den Themen Sprache und Macht auseinandersetzen und mögliche Zusammenhänge zwischen Macht und Sprache ergründen.

Der Veranstaltungsort Tainach/Tinje im südlichen Kärnten/Koroška liegt in einer zweisprachigen Region.

Ich leite dort ein Workshop zum Thema: Sensibler Sprachgebrauch

Freitag, 25.08.2017
10:00-13:00 
und 14:30-17:30

Track 1 Sprache und Geschlechterverhältnisse

  • Vormittag: Workshop: Geschlechterverhältnisse machen SPRACHE macht Geschlechterverhältnisse (Birge Krondorfer, Politische Philosophin)
  • Nachmittag: Workshop: Ein- und Ausschlüsse/Intersektionalität (Melinda Horvath, Trainerin für Politische Bildungsarbeit)

Zur Anmeldung und zum Gesamtprogramm geht es hier: GRÜNE SOMMERAKADEMIE – GRÜNE BILDUNGSWERKSTATT 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close